zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Reformierte Kirchgemeinde Langenthal
Geissbergweg 6
Postfach 1599
4901 Langenthal, CH
062 916 50 90,
info@kirche-langenthal.ch

Taufe

Sie haben ein Kind bekommen und sind dankbar dafür. Die neue Familienkonstellation löst aber auch Unsicherheit aus.

Sie möchten Ihr Kind in einer Feier willkommen heissen.

Sie wünschen sich als Familie einen Segen für ihre neue Lebenssituation.

Sie möchten Ihr Kind nicht taufen lassen, wollen es aber bewusst unter den Schutz Gottes stellen.

Sie wollen Ihr Kind einbetten in die weltweite Christengemeinde.

Der Glaube ist Ihnen zunehmend wichtig geworden und Sie möchten sich nun als Erwachsener taufen lassen.

 

Erste Schritte

Wählen Sie im Gottesdienstplan einen Termin, an dem Sie taufen möchten. Nehmen Sie mit einer Pfarrperson Kontakt auf und fragen Sie nach, ob an diesem Datum eine Taufe möglich ist. Die Pfarrperson bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen und macht mit Ihnen einen Taufbesuch ab.

 

Was können wir für Sie tun?

Im Taufgespräch erzählen wir Ihnen von der Geschichte und der Bedeutung der Taufe.

Im Taufgottesdienst wird Ihr Kind oder werden Sie mit Wasser und der Taufformel getauft. Der Täufling bekommt einen Segensspruch. Als Erinnerung wird die Taufkerze angezündet und eine Taufurkunde überreicht.

Eltern, Gotte und Götti (Paten) bezeugen die Taufe. Sie stehen – zusammen mit der Kirchgemeinde – dafür ein, dass das Kind einen Bezug zum christlichen Glauben bekommen kann. Bei Erwachsenentaufen hat der Täufling Anrecht auf religiöse Bildung durch eine Pfarrperson.

Die Taufe feiern wir im Gottesdienst mit der Gemeinde. In seltenen, begründeten Ausnahmen kann eine Feier im privaten Kreis erfolgen.

Anstelle einer Taufe kann eine Segnung erfolgen. Dies ist meist dann der Fall, wenn Eltern wünschen, dass Ihr Kind sich später selber für eine Taufe entscheiden kann.

 

Was steckt dahinter?

«Geht hin und macht alle Völker zu Jüngern: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.» (Matthäus 28,19f)

Dies sind die letzten Worte des auferstandenen Christus. Auf seinen Auftrag hin werden Menschen getauft.

Die Taufe ist eine Zeichenhandlung mit Wasser. Sie macht die unauslöschliche Liebe Gottes und die Gemeinschaft mit der weltweiten Christenheit sichtbar. Die Taufe kann im Leben nur einmal gefeiert werden, dabei spielt es keine Rolle, ob als Kind oder als Erwachsener.

Die Taufe ist seit jeher verbunden mit der religiösen Bildung.

 

Gemeindegottesdienste 2018

(mit Hinweisen zu den Taufdaten)